Frühlingserwachen auf Burg Stolpen

Wohin im Frühling? Die ersten frühlingshaften Tage in diesem Jahr habe ich direkt genutzt und bin mit Freunden wieder einmal in die Sächsische Schweiz gefahren. Nach einer diesmal eher gemütlichen Wanderung vom Kurort Rathen aus, beschließen wir auf dem Rückweg einen Stop in Stolpen einzulegen und die imposante Burg auf dem Basaltberg zu besichtigen. Obwohl ich bereits auf fast sämtlichen Schlössern in Sachsen unterwegs war, habe ich es aber bisher irgendwie noch nie hierher geschafft. Dabei liegt die Burg nur unweit von Dresden und vor den Toren des…

Wanderung in den Sonnenuntergang

von Sebastian Rapp Ein Sonnenuntergang in der verwunschenen Felsenwelt der Sächsischen Schweiz – die Frischluft-Fans Mandy und Seb haben dieses Naturschauspiel vor Kurzem genossen. Und teilen ihren Moment des Glücks und ihre Winterwanderung auf den Papststein und Gohrisch mit uns. Tut es ihnen gleich und folgt euren Füßen – euch erwarten violette Wolkenbänder, ein cremefarbener Himmel, ein Nebelmeer und vielleicht der beste Kaffee der Welt.

Boulder-Highlight: "Deep Water Bouldering"

Der Bouldercup in Bad Schandau ist erwachsen geworden: Seit diesem Jahr gehört das Kletterevent zum neuen Elbsandstein-Festival. Die beliebten Einzel- und Teamwettbewerbe im Bouldern gibt es nach wie vor, doch der Spaßfaktor hat nochmals zugelegt. Denn durch den zusätzlichen Fahrrad-Klettersteig-Parcours führt der sportliche Wettbewerb nun auch über die deutsch-tschechische Grenze.

Tipps für Regentage in der Sächsischen Schweiz

Wenn der Regen kein Ende nimmt, könnte die ganze Familie ein langes Gesicht machen und sich die Nasen traurig an der Fensterscheibe platt drücken. Die Alternative macht allerdings wesentlich mehr Spaß: Volles Erlebnisprogramm! Wie das im Elbsandsteingebirge aussehen kann, verraten die neun Tipps der Frischluft-Redaktion:

Featured Video Play Icon

Langsam räkeln sie sich aus dem Boden die ersten saftig grünen Blätter der Frühlingsknollenblume, besser bekannt unter dem Namen Märzenbecher. Im  Polenztal, in der Nähe von Hohnstein gibt es das größte Wildvorkommen von Märzenbecher in Sachsen. Idealer Weise verbindet man den Frühlingsausflug zu den Märzenbecherwiesen mit einer kleinen Wandertour. Zur Blütezeit werden extra Parkplätze geschaffen, um Besuchern eine gute Wanderausgangsposition zu ermöglichen. Auf drei verschiedenen Rundwanderwegen mit einer Dauer von 45 Minuten bis  5 Stunden kommt man an den prachtvollen Wiesen vorbei.