Verliebt in Sachsen

Na, hattet ihr einen schönen Valentinstag? Egal, ob ihr den Tag der Liebe mögt und zelebriert oder einfach ausfallen lasst: In Sachsen gibt es rund ums Jahr unendlich viele Gründe, um ins Schwärmen zu geraten. Hier ein paar Tipps von unseren Autoren, die eure Herzen höher schlagen lassen.

Historischer Weihnachtsmarkt auf der Festung Königstein

Schon von weitem kann man die Festung Königstein erkennen. Erhaben thront sie auf dem gleichnamigen Tafelberg hoch oben über der Elbe, eingerahmt von der rauhen Felslandschaft der Sächsischen Schweiz. Eine wunderschöne Kulisse für einen Weihnachtsmarkt der besonderen Art. An den Adventswochenenden im November und Dezember nämlich lohnt sich ein Ausflug auf die mehr als 400 Jahre alte Burg im Elbsandsteingebirge. Je nach Wetterlage,  kann man die Festung mit einer kleinen Wanderung verbinden. Eine Alternative ist aber auch die Anfahrt mit dem Auto oder via S-Bahn nach Königstein. Von…

Heinz Zak auf der Highline der Festungsmauer Königstein

Höher, weiter, waghalsiger – so liest sich das Programm von „Festung aktiv!“ rund um die Festung Königstein am 7. und 8. August. Ein BMX-Weltmeister wird seine artistische Show mit dem kleinen Trickrad vorführen, während der Extremkletterer und Abenteurer Heinz Zak aus Österreich hoch über dem Elbtal auf der Highline balancieren wird. Ebenfalls dabei: Slackline-Profis, Bike-Trial-Sportler und noch viel mehr, was den Besuchern vor Staunen den Mund offen stehen lässt.

Festung Königstein in der Sächsischen Schweiz

Ein sicherer Ort war die Festung Königstein über viele Jahrhunderte. Die Sachsenfürsten stationierten auf der imposanten Wehranlage über der Elbe einst hunderte Soldaten und kerkerten gelegentlich auch unliebsame Zeitgenossen ein. Andererseits kam der sächsische Adel auch gern, um vor der Kulisse der Sächsischen Schweiz zu feiern, wie das legendäre Riesenweinfass Augusts des Starken beweist.

Entspannen bei der Festung Königstein

Beitrag eingereicht von Julia Weisbach An diesem, im Gegensatz zur Festung, kaum besuchten Plätzchen kann man nicht nur den weiten Blick, die Ruhe und die Farben,  sondern auch die wunderbare Natur mit all ihren Klängen genießen. [ratings]