Airboarding in Holzhau

Na, was machen sie, die guten Vorsätze, die ihr euch in der Silvesternacht noch ganz fest vorgenommen habt? Kaum ist der Alltag im neuen Jahr nämlich zurück, schlummern die guten Absichten meist schnell wieder dort, wo sie hergekommen sind: tief in unserem Inneren. (Wir wissen da, wovon wir reden) Aber jetzt ist ein für alle Mal Schluss damit! 2017 wird alles anders – und aktiver! Wie? Werdet ihr sehen! Zunächst starten wir mit 5 tollen Tipps, mit denen ihr die guten Vorsätze Wirklichkeit werden lasst!

Weihnachtsmarkt in Herrnhut

Für viele Menschen ist das Oberlausitzer Städtchen Herrnhut untrennbar mit Weihnachten verbunden: Mehr als 160 Jahren werden hier schon die „Herrnhuter Weihnachsterne“ hergestellt und leuchten seither in unzähligen Adventsstuben. Entsprechend beliebt ist der traditionelle Weihnachtsmarkt in Herrnhut. In diesem Jahr werden am 26. November etwa 130 Stände für ein buntes, vorweihnachtliches Markttreiben sorgen.

Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau

Folgen Sie dem Oder-Neiße-Radweg vom Dreiländereck in Sachsen bis zur Mündung der Neiße in die Oder in Brandenburg und entdecken Sie den beliebtesten Abschnitt des Radwegs. Begleiten Sie die Grenzflüsse auf insgesamt 250 Kilometern von Zittau durch das herrlich grüne Neißetal, vorbei am Kloster St. Marienthal in Ostritz und über Görlitz, die allzeit beliebte Filmkulisse, nach Bad Muskau. Schlendern Sie durch den vom Fürsten Pückler erschaffenen Landschaftspark oder verweilen Sie im Rosengarten in Forst, bevor Sie Ihre Radreise nach Frankfurt/Oder fortsetzen. Der Dresdner Reiseveranstalter AugustusTours hat auf individuelle…

Umgebindehäuser im Naturpark Zittauer Gebirge

Es gab eine Zeit, in der die Webstühle in der ganzen Oberlausitz ohne Unterlass ratterten. Damals konnten die reichen Tuchhändler nicht genug bekommen von den Webwaren aus Großschönau oder Waltersdorf. Vor allem mit edlem Damast konnten sie in Europa und Übersee glänzende Geschäfte machen. Selbst der Dresdner Fürstenhof schaute in dieser Zeit bewundernd auf den Wohlstand der Stadt Zittau, auch „die Reiche“ genannt. Längst ist diese goldene Ära Geschichte, wenngleich tatsächlich noch hier und da gewebt wird. Die Umgebindehäuser der Leineweber sind jedoch noch immer in der ganzen…

Der Oberlausitzer Bergweg ist nominiert

Der Oberlausitzer Bergweg ist für sächsische Wanderfans schon lange kein Geheimtipp mehr. Doch jetzt gibt es gleich zwei Möglichkeiten, die zertifizierte 118-Kilometer-Route zwischen Neukirch und Zittau über die Grenzen des Freistaats hinaus bekannt zu machen. Denn bei Wettbewerben des Mitteldeutschen Rundfunks und dem „Wandermagazin“ hat es der Oberlausitzer Bergweg bis ins Finale gebracht – nur die Stimmen seiner Fans fehlen noch zum Sieg.