Wanderung in den Sonnenuntergang

von Sebastian Rapp Ein Sonnenuntergang in der verwunschenen Felsenwelt der Sächsischen Schweiz – die Frischluft-Fans Mandy und Seb haben dieses Naturschauspiel vor Kurzem genossen. Und teilen ihren Moment des Glücks und ihre Winterwanderung auf den Papststein und Gohrisch mit uns. Tut es ihnen gleich und folgt euren Füßen – euch erwarten violette Wolkenbänder, ein cremefarbener Himmel, ein Nebelmeer und vielleicht der beste Kaffee der Welt.

Airboarding in Holzhau

Na, was machen sie, die guten Vorsätze, die ihr euch in der Silvesternacht noch ganz fest vorgenommen habt? Kaum ist der Alltag im neuen Jahr nämlich zurück, schlummern die guten Absichten meist schnell wieder dort, wo sie hergekommen sind: tief in unserem Inneren. (Wir wissen da, wovon wir reden) Aber jetzt ist ein für alle Mal Schluss damit! 2017 wird alles anders – und aktiver! Wie? Werdet ihr sehen! Zunächst starten wir mit 5 tollen Tipps, mit denen ihr die guten Vorsätze Wirklichkeit werden lasst!

Panoramablick Sächische Schweiz

von Mandy Decker Erst kürzlich verschlug es mich wieder einmal zum Wandern in die Sächsische Schweiz. Dieses Mal eine gänzlich andere Strecke als bei meinen letzten Besuchen. Von Schmilka aus sollte es über die Affensteine sowie dem Carolafelsen zu dem Lichtenhainer Wasserfall gehen. Gesagt, getan. Neben spektakulären Aussichten erwartete mich auf dieser Wandertour aber auch ein bisschen mehr Abenteuer als geplant!

Heide-Biber-Tour

Wer schon immer mehr über das Leben der scheuen Nager wissen wollte, sollte sich auf den Weg in die Dübener Heide machen. Zum einen, weil die „Heide-Biber-Tour“ erneut vom Deutschen Wanderverband als Qualitätswanderweg zertifiziert wurde. Zum anderen aber, weil große und kleine Naturforscher hier tatsächlich auf Spuren des Bibers treffen können – persönliche Begegnung nicht ausgeschlossen. Die familienfreundliche 26-Kilometer-Tour beginnt am Naturparkhaus Bad Düben und natürlich weist ein Biber den Weg durch die Dübener Heide, das größte zusammenhängende Waldgebiet Mitteldeutschlands.

Aussicht von Gohrisch mit Blick auf den Pfaffenstein

Mit seinen knapp 115 Kilometern Gesamtlänge zählt der Malerweg zu einer der beliebtesten Wanderrouten in Deutschland. Der Name „Malerweg“ kommt selbstverständlich nicht von ungefähr. Schon im 18. Jahrhundert faszinierte die zauberhafte Landschaft namenhafte Künstler. Zu den bekanntesten Malern zählen Caspar David Friedrich, Johan Christian Dahl und Ludwig Richter. Auf unzähligen Skizzen und Gemälden zeigten die Künstler die wundervolle Natur aus immer wieder anderen Blickwinkeln. Ob Basteibrücke, Festung Königstein oder ein Fernblick in das nebelumhüllte Elbtal, auch heute noch begeistert die Landschaft unzählige Besucher, Maler und Fotografen. In mehreren…