Es werden Kurse für Anfänger bis Profis angeboten

Normalerweise sind Telemarker an jedem Skihang ein seltener Hingucker: Bei jedem Schwung heben sie eine Ferse an und beugen das Knie, sodass eine dynamische und elegante Bewegung entsteht. Möglich machen das spezielle Skibindungen – und natürlich viel Übung in dieser Abfahrtstechnik aus Skandinavien.

Am Wochenende vom 27. Februar bis zum 1. März wird es rund um den Fichtelberg ausnahmsweise von „Telemarkern“ wimmeln. Die treffen sich in Oberwiesenthal zum 9. Mal zum „Telemarkcamp“, das auch Neulingen die Chance zum Testen und Lernen bietet. Neben dem Knickschwung beherrscht die Telemarkgemeinde übrigens auch die Kunst des Feierns, wie das bunte Rahmenprogramm zeigt. Im Anschluss an die Anmeldung ab 17.00 Uhr steigt im Prijut12 am Fuß des Fichtelbergs die erste Sause mit Livemusik von Two Secam. Am Samstag wird ab 9.30 Uhr das Testmaterial am Vierer-Sessellift ausgegeben, die Kurse für Anfänger bis Profis beginnen eine halbe Stunde später. Höhepunkt wird das Rennen um 16.30 Uhr sein, das mit der Kür des „Heizers 2015“ nebst Buffet und Tombola gekrönt wird. Danach geht die Party ab 19.00 Uhr im Eschenhof weiter.

Am Sonntag bestehen bis 15 Uhr weitere Telemark-Testmöglichkeiten, ab 10.30 Uhr wird im K1 Sporthotel unterhalb der Piste ein Brunch angeboten.

Mehr Informationen erhaltet Ihr hier!

TMGS-Bloggerin Susann

  Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.