Winterfreuden am Fichtelberg

Winterferienfreuden in ganz Sachsen – Von eiskalt bis tropisch heiß!

Jetzt ist Zeit für alles – außer Hausaufgaben! Die Winterferienzeit ist in vollem Gange, und wir haben sechs tolle Erlebnis-Tipps aus ganz Sachsen! Egal ob heiß oder kalt, in luftiger Höhe oder tief unter der Erde – hier ist für alle Familien etwas dabei!

Winterferienspaß in Sachsen – unsere 6 Tipps:

1. Zum Abheben schön – Winterfreuden am Fichtelberg

Die älteste Seilschwebebahn Deutschlands wartet auf furchtlose Eroberer! Mit ihr schwebt ihr förmlich über das winterliche Erzgebirge und dem höchsten Gipfel Sachsens entgegen. Und dann entscheidet ganz allein ihr, ob es auf Skiern, per Schneeschuh oder mit dem Schlitten auf der 1 800 Meter langen Rodelstrecke wieder gen Tal geht! Im größten alpinen Skigebiet Sachsens findet garantiert jeder seine Lieblings-Wintersportart! Und nicht nur am Tag wartet Pistengaudi. Fackel-Abfahrten am Abend, Kinderfest und Eisdisco, oder eine Pistenbullyparade mit Mitfahrgelegenheiten für jedermann bringen die Winternächte zum Glühen.

Deutschland älteste Schwebebahn am Fichtelberg

Foto: Rainer Weisflog

2. Heiß statt kalt!

Apropos glühen: Du magst es lieber heiß statt eiskalt? Na dann ab nach Leipzig! In der Tropenerlebniswelt Gondwanaland im Zoo Leipzig erstrahlt erstmals vom 8. bis 24. Februar das magische Tropenleuchten. Bei angenehmen 26 Grad Celsius genießt ihr in den Abendstunden ein beeindruckendes Lichtspiel auf dunklen Dschungelpfaden oder zu Wasser auf dem Boot, wenn du den Urwaldfluss Gmanil erkunden. Safari statt Schneesturm lautet das Motto des Tages!

Totenkopfaffeninsel im Gondwanaland im Zoo Leipzig

Foto: Zoo Leipzig GmbH

3. Magisches Glitzern: Die Eiswelt Dresden

In Dresden glitzert und funkelt es diesen Winter ganz besonders! Schnee-und Eiskristalle, wohin das Auge reicht. Zumindest, wenn man die Eishalle auf dem Areal der ZEITENSTRÖMUNG® betritt, wo mit der Eiswelt Dresden noch bis zum 25. Februar eine der weltweit größten überdachten Eis- und Schneeskulpturen-Ausstellungen der Welt zu bestaunen ist. Kinderträume bestehen hier aus 400 Tonnen Eis und Schnee: Ob Prinzessinnen, Märchen- und Filmfiguren oder coole Olympioniken – unter dem Motto „Winterwelten“ taucht ihr ein in die Faszination Eis und lasst euch von den knapp 100 filigran ausgearbeiteten und spektakulär illuminierten Skulpturen auf über 1.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche faszinieren.

Eiswelt Dresden – Ein Traum aus 400 Tonen Eis und Schnee

Foto: Michael Schmidt

25 internationale Künstler, darunter Welt- und Europameister im »ice and snow carven« haben aus den bis zu sieben Meter hohen Eis- und Schnee-Giganten diese einzigartig schillernde Erlebniswelt geschaffen. Anna, Elsa und Olaf, Frau Holle, der Grinch oder Iceman (X-Men), aber auch die Dresdner Frauenkirche – sie alle erhalten hier in Dresden ihr erstes Gesicht aus Eis. Und der Clou: Die Dresdner Brücke „Blaues Wunder“ ist in der Eiswelt eine Eisrutsche. Wem die minus acht Grad also zu kalt sind, der kann sich bei einer Rutschpartie also wieder warm laufen.

 

4. Schatz unter Tage: Drachenhöhle Syrau

Der fabelhaften Mystik einer Höhlenlandschaft kann sich wohl kaum jemand entziehen. Erst recht nicht, wenn in ihr ein Drachen wohnen soll! Allerdings ist Justus der Drache kein verbissener Wächter eines Goldschatzes, sondern ein äußerst liebenswürdiger Gastgeber in Sachsens einziger Tropfsteinhöhle, der Drachenhöhle Syrau. Hier glitzern auch bei stürmischem Winterwetter kristallklare Seen, wollen bizarre Sintervorhänge und eine abwechslungsreiche Welt aus Tropfsteinen entdeckt werden. Und das alles ganz familienfreundlich – mit Justus an eurer Seite.
www.syrau.de/drachenhoehle

Drachenhöhle Syrau

Foto: Andreas Wetzel

5. Märchenhafte Felsenwelt

Der Winter verwandelt den Kurort Rathen im malerischen Elbsandsteingebirge in eine ganz bezaubernde Märchenwelt: Entdeckt bei einer Märchenwanderung die Rathener Brunnenfiguren, taucht in den Eisenbahnwelten Rathen ein in die Abenteuer von Jim Knopf & Lokomotivführer Lukas und genießt köstlich-märchenhafte Gerichte in den Restaurants – vom Suppenkasper bis Rapunzel. Und auf der Festung Königstein wandelt ihr auf des Froschkönigs‘ Spuren – in der neuen Ausstellung im Brunnenhaus.

Wehlnadel und Wehlgrund

Foto: S. Rose

6. Wellness für Kleine (und Große)

Wenn sich der Tag auf der Ski- und Rodelpiste dem Ende neigt, ist es Zeit für ein bisschen Entspannung. Und zwar für die ganze Familie! Wie das gehen soll? Im großzügigen Spa im Elldus Resort in Oberwiesenthal wellnessen die Kleinen einfach in ihrem eigenen Kinder-Spa, während Mama und Papa relaxen. Unter den wachsamen Augen von Drache Fips und denen der geschulten Betreuer warten hier Kindersauna und Kinderplanschbecken mit Wasserspielstraße nur darauf, von fröhlichen kleinen Wellness-Fans entdeckt zu werden. Sogar eine Wasserhöhle gibt es, in die neben Fips auch ein paar kleine Wellnessgäste passen.

Kindersauna im Fips Kids Spa

Foto: Elldus Resort - Ferienpark Oberwiesenthal GmbH

Wir wünschen euch einen erlebnisreichen Winter in Sachsen!
TMGS-Bloggerin Cathrin
TMGS-Bloggerin Cathrin

  Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.