Federweißer-Saison

Wo der Federweißer lockt

Wenn der erste Wein des Jahres die Gläser füllt, beginnt auch im sächsischen Elbtal die Federweißer-Saison. Viele Fans nehmen sich extra frei, marschieren die eine oder andere Etappe des Sächsischen Weinwanderwegs – und probieren bei den Winzern am Wegesrand.
Besonders rund um den Tag der Deutschen Einheit kommen die Genießer auf ihre Kosten, denn mehrere Federweißerfeste lassen erst gar keine Langeweile aufkommen.
In Radebeul beginnt der Festreigen schon am 2. Oktober im traditionsreichen Weingut Hoflößnitz. Das Historisches Weinfest wird wieder viele Gäste anlocken und am 4. Oktober mit dem legendären „Großen Sächsischen Winzerzug“ seinen Höhepunkt finden. Wie schon anno 1840 werden alle deutschen Anbaugebiete vertreten sein bei diesem einzigartigen Wein-Event.
Ebenfalls in Radebeul lädt in gemütlicher Runde auch die kleine Weinwirtschaft Haus Steinbach zum „Federweißerfest“. Am 3. und 4. Oktober öffnet Winzer Lutz Gerhardt sein Haus in der Bennostraße 41 für Freunde, Kunden und Gäste. Fröhliche Stunden mit jungem Wein und frischem Flammkuchen sind hier garantiert.
Zum gleichen Datum wird ein paar Kilometer elbabwärts ein ganzes Weindorf die Federweißerzeit feiern. Dann pulsiert in Diesbar-Seußlitz die Federweißermeile“ rund um das wildromatische Barockschloss. Außer dem Weinausschank wartet ein buntes Programm mit Weinbergswanderung, Schaupressen, Konzerten und Markt auf große und kleine Besucher.

TMGS-Bloggerin Susann

  Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.