In voller Blüte: die Märzenbecher im Polenztal in der Sächsischen Schweiz

Tausendmal Frühling: Märzenbecherwiesen im Polenztal

Die warmen Sonnenstrahlen der letzten Tage haben endgültig die Freude auf den Frühling und den Start in die Aktiv-Saison geweckt. Und nicht nur uns zieht es jetzt nach draußen. Auch die ersten Frühlingsblüher stecken die Blütenköpfe aus der kalten Erde. Heute, zum meteorologischen Frühlingsanfang, haben wir deshalb einen Aktiv-Tipp mit floralem Anstrich für euch.

Denn im Polenztal in der Sächsichen Schweiz wartet die Wandertour rund um Hohnstein mit einem optischen Highlight auf: den Märzenbecherwiesen. Und die machen im Frühling ihrem Namen alle Ehre. Dann verwandeln tausende der kleinen weißen Glöckchen die Wiesen rechts und links des kleinen Flusses Polenz in ein getupftes Blütenmeer. Beste Voraussetzungen also, um spätestens dann die Wanderschuhe wieder zu aktivieren und zu einer Täler-Tour aufzubrechen.

Aber auch ein Aufstieg zur Burg Hohnstein lohnt sich. Sie ist eine der letzten erhaltenen Burgen im Nationalpark Sächsische Schweiz und war einst für ihren furchterregenden Kerker bekannt.

 

Burg Hohnstein in der Sächsischen Schweiz

Quelle: © Schlösserland-Sachsen/Dittrich

Wer sicherstellen möchte, dass der Ausflug auch tatsächlich von blühendem Erfolg gekrönt ist, sollte sich vorher auf dem Märzenbecher Blog zum aktuellen Stand der Blüte informieren.

Weiß auf Grün - Einstimmung auf den Frühling in Sachsen

Quelle: © TVSSW

 

TMGS-Bloggerin Cathrin
TMGS-Bloggerin Cathrin

  Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.