Soletherme in Bad Elster

Der Vogtland-Panoramaweg ist ein Wohlfühlwanderweg der Premium-Klasse, keine Frage. Doch eine Etappe schafft es, dass sich „Wellnesswanderer“ wie im siebenten Himmel fühlen, denn sie verbindet zwei Kurorte voller Tradition miteinander. Der Startpunkt ist Bad Brambach, wo sich der Wanderer vor dem 13-Kilometer-Marsch nach Bad Elster noch einmal mit dem vollen Kurortprogramm verwöhnen lassen kann. Die Wanderung führt dann vorbei an der Wettinquelle, dem Hengstberg und beim stetigen Wechsel von Wald und Feld kehrt auf den nächsten Kilometern Ruhe ein. Wenn auch keine Stille. Rauschende Winde, Vogelgezwitscher und am Feldrain verschwindet knackend eine Gruppe Rehe ins Unterholz. Die wärmende Herbstsonne wirkt bei diesem Wellnessprogramm für die Sinne wie ein Turbo – welch ein Wandertraum! Die Häuser von Kleedorf erscheinen wie in die Landschaft gestreut und rasch werden sie wieder vom Wald verschluckt. Das längst verlassene „Gasthaus Schimmel“ taucht auf und ist nach der nächsten Wegbiegung wieder verschwunden. Und als sich der Wald wieder lichtet, kommt zwischen den Hügeln das denkmalgeschützte Dörflein Raun in den Blick. Hier scheint die Zeit stehen geblieben und auch der Wanderer sollte kurz stoppen und die Fachwerk-Bauernhäuser im Egerländer Stil zu bewundern. Deren Besonderheit: Zumeist sind nur obere Stockwerke und Giebel als Fachwerk ausgeführt – dafür umso kunstvoller mit reicher Rautenmusterung und nur wenig Zwischenraum.

Noch ein kurzer Anstieg, vorbei an der Bayernbuche und dann geht es bis Bald Elster fast nur noch talwärts, vorbei an der Forsthausschänke und schon bald kommt der Gondelteich in Sicht, der Floratempel und die ersten Häuser in mondäner Bäderarchitektur. Die Wanderung wird zum Stadtbummel. Am ehrwürdigen Albert-Bad hat sich viel getan: Neben dem klassisch-eleganten Kurbad funkelt nun die gläserne neue Sole-Therme. Und gleich daneben das frisch eröffnete Hotel „König Albert“. Hier kann das Verwöhnprogramm von Bad Brambach nahtlos fortgesetzt werden beim schwerelosen Bad in der Sole. Besonders attraktiv: Die Besucher profitieren zwischen 18. September und 30. November von vielen besonderen Angeboten der Sächsischen Staatsbäder GmbH. Beim „Soletherme-Gewinnspiel“ wird zudem ein mehrtägiger Aufenthalt mit Besuch der Soletherme und Übernachtung im neuen Hotel König Albert verlost. Und wer vom Schweben in der Sole nicht genug bekommen kann, nutzt im Aktionszeitraum den „Soletherme-Geburtstagspass“: Der dritte Besuch ist damit kostenfrei.

Weitere Informationen zu den Angeboten in Bad Elster unter: Soletherme Bad Elster

TMGS-Bloggerin Susann

  Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.