Motorradfahren in Sachsen

Motorradfahren in Sachsen heißt kurvenreiche Touren mit Berg- und Talfahrten im Erzgebirge, Vogtland und im Zittauer Gebirge. Oder aber entspannt entlang weitläufiger Flusstäler von Elbe und Mulde cruisen. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie Burgen, Schlösser, (Zweirad-)Museen, technische Denkmale und Gaststätten erwarten Sie – ganz gleich welche Route in Sachsen gewählt wird.

Motorradfahren in Sachsen hat Tradition. DKW, RT und MZ sind sächsische Marken. Zschopau zählte eins zu den größten Motorradherstellern der Welt. Das Motorradmuseum auf Schloss Augustusburg ist eines der größten Europas. Der Sachsenring, der sich westlich von Hohenstein Ernsthal erstreckt, ist international bekannt und verfügt über eines der technisch modernsten Fahrtrainingszentren Europas. Mit 30 mehr als Hektar wird der Sachsenring an zehn Tagen im Jahr zu einem Mekka für alle Motorradsportfans wie zum Beispiel beim Alice Grand Prix Deutschland auf einer der anspruchsvollsten Grand-Prix-Strecken der Welt.