Auch im Herbst tropisch warm: das Schmetterlingshaus Jonsdorf

5 Schlechtwetter-Tipps für euren Urlaub in Sachsen

Der Himmel ist grau, die Wanderwege matschig, das Mountainbike eingemottet? Ihr müsst trotzdem nicht zu Stubenhockern werden! Auch bei schlechtem Wetter lässt sich Sachsen bestens erkunden! Wir haben für euch ein paar Schlechtwettertipps zusammengestellt.

1. Wandern und Wellness in Schmilka

Wandern und Wellness: DIE Kombination bei nicht-so-tollem Wetter. In der Sächsischen Schweiz, genauer gesagt in Schmilka, dem Bio- und Nationalpark-Refugium, könnt ihr euch nach einer Wanderung perfekt entspannen. Im Bierzuber oder in einer der Saunen vergesst ihr das Schmuddelwetter draußen ganz schnell.

Entspannung im BierbadFoto: Bio- und Nationalpark Refugium Schmilka | Marco Döring

2. Grubenabenteuer im Erzgebirge

Stirnlampe auf und los geht’s: Unter Tage ist es zwar frisch, aber es regnet zumindest nicht. Im Erzgebirge sehr ihr, wie der Bergbau funktioniert und wie er die Gegend über Jahrhunderte geprägt hat. In der Zinngrube Ehrenfriedersdorf gibt es von Dienstag bis Sonntag jeweils um 10 Uhr und 14 Uhr spannende Erlebnisführungen.

In der Zinngrube EhrenfriedersdorfFoto: WFE GmbH

3. Hüpf und kletter dich glücklich in Leipzig

Überschüssige Energie abbauen könnt ihr beim Trampolinspringen! Mit mehr als 140 Trampolinen seid ihr im JUMP House Leipzig eine Weile beschäftigt – und die Endorphine im Nachgang gibt’s gratis dazu! Hoch hinaus geht es im Kletterturm Mockau. In der Indoor-Kletteranlage klettert und bouldert ihr, bis die Arme nicht mehr können.

Hoch hinaus im Kletterturm MockauFoto: Andreas Schmidt

4. Jetzt wird’s tropisch: Schmetterlingshaus Jonsdorf

Entflieht den nass-kaltem Wetter und lasst euch von bunten Schmetterlingen und tropisch-warmen Temperaturen in eine andere Klimazone schicken. Im Schmetterlingshaus Jonsdorf in der Oberlausitz ist das kein Problem.

Über 35 Schmetterlingsarten verzaubern das SchmetterlingshausFoto: Erik Braunreuther

5. Kufenspaß in Zwickau

Wenn es draußen zu nass oder zu kalt ist oder zugefrorene Seen nicht sicher scheinen, sind Indoor-Eishallen genau das Richtige. Auf der Eisbahn Zwickau könnt ihr auf über 800 Quadratmetern eure Runden drehen oder euch im Eisstockschießen ausprobieren.

Spaß beim EislaufenFoto: Peter Hennig
Weitere Schlechtwettertipps speziell für die Sächsische Schweiz findet ihr hier!
TMGS-Bloggerin Elisabeth
TMGS-Bloggerin Elisabeth

  Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.