Ostertipps für Familien

5 Tipps für aktive Ostern in Familie

Juhu! – Endlich ist Frühling in Sachsen! Ihr habt keine Lust auf langweilige Osterspaziergänge? – Dann kommen hier fünf tolle Ideen für Osterferien-Spaß für die ganze Familie.

1. Pfeilschneller Volltreffer

Zielen, anvisieren … Treffer! Der Abenteuerpark Moritzburg eignet sich perfekt für alle, die sich schon immer mal im Bogenschießen probieren wollen. Fachkundige Trainer weisen ambitionierte Bogenschützen und kleine Robin Hoods in die Technik ein und bereiten euch für den 3D Bogenparcours vor. Dieser besteht aus 13 Stationen,  an denen Konzentrationsfähigkeit und körperliches Geschick gefordert werden. Weidmannsheil!
Das war euch noch nicht genug Abenteuer? Gleich nebenan gibt’s den TüV-geprüften Kletterparcours mit acht verschiedenen Schwierigkeitsstufen.

Den Umgang mit Pfeil und Bogen erlernenFoto: Abenteuerpark Moritzburg

2. Von Drahteseln und Holzpferdchen

Den Rahmen poliert, die Kette geölt und die Reifen aufgepumpt: Jetzt kann es losgehen! – Auf eine der drei Reiterlein-Touren um Olbernhau, im Erzgebirge. Besonders gut für Familien geeignet ist die grüne Reiterleinroute. Sie führt euch abseits der Straßen durch die erzgebirgische Natur und entlang ruhiger Pfade. Wer es anspruchsvoller mag, kann sein Können auf der mittel-schweren roten Tour oder sogar auf der sehr herausfordernden gelben Route unter Beweis stellen. Wer hätte gedacht, dass die kleinen Spielzeug-Holzreiter so schweißtreibend sein können?

Eine verdiente Pause auf der ReiterleintourFoto: Rene Gans

3. Abenteuer, Action, Achterbahn

Im Freizeitpark Plohn steht euch Großes bevor. Deutschlands erstes Big Dipper Coaster feiert dort seine Premiere. Die Achterbahn „Dynamite“ reißt euch mit auf eine Fahrt mit unzähligen Schrauben, atemberaubendem Looping und explosivem Helix. Im Park geht es aber auch ruhiger zu. Ihr könnt den Zauber des Märchenwaldes entdecken, im Plohnidorf eine Runde auf dem Pferdekarussell drehen oder auf den Spuren Winnetou’s die Westernstadt erkunden. Insgesamt acht Themenwelten mit über 80 Attraktionen bieten Spaß und Vergnügen für die ganze Familie. Am 18. April 2019 ist übrigens Saisoneröffnung! 

El Toro - Eine der 6 Achterbahnen des FreizeitparksFoto: Freizeitpark Plohn

4. Wer piepst denn da…?

In Stolpen sind die Mäuse los! Und ihr müsst sie finden. Überall in der 800-jährigen Burgstadt sind kleine schmiedeeiserne Mäuse versteckt. Die putzigen Nagetiere führen euch in alle Winkel und Nischen der Innenstadt, wo ihr auf unterhaltsame Art und Weise die Stadtgeschichte erlernt – „Findet mit Geist und Maus Stolpener Geschichten heraus“. Mit Hilfe von Stadtplan und Büchlein – erhältlich auf Burg Stolpen oder in der Stolpeninformation – zieht ihr los, um die winzigen Geschöpfe zu entdecken.

Seht mehr auf dieser interaktiven Tour durch die Burg:

Eine Tour auf der Burg Stolpen | Schlösserland Sachsen

Dieses Video ansehen auf YouTube.

5. Von Fotos und Fröschen

Feuchtfröhliches Vergnügen erwartet euch auf dem Froschradweg in der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Insgesamt 260 Kilometer könnt ihr beradeln und dabei jede Menge Fotos machen. Wie wäre es mit einem Schnappschuss auf der tuckernden Waldeisenbahn Muskau, vor dem blühenden Schlosspark Neschwitz oder an einem der „tausend“ Teiche, mit prächtiger Tiervielfalt? Lasst euch die Wunder der Strecke nicht entgehen und steckt unbedingt die Kamera ein.

Herrschaftliches am Froschradweg: Fürst PücklerPark Bad MuskauFoto: AugustusTours | Anke Berndt

Mit euren besten Bildern könnt ihr euch gleich an unserem Frischluft-Blog Gewinnspiel beteiligen!

Macht mit! 

Foto-Gewinnspiel Frischluft-Blog 2019Foto: Laura Jankowski | Blueberry PhotoArt

TMGS-Blogger Tom
TMGS-Blogger Tom

Das könnte dich auch interessieren:

  Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.