Gemeinsam den Gipfel erklommen

7 Dinge, die ihr in den Herbstferien unbedingt machen solltet

Die Herbstferien stehen vor der Tür! Jetzt habt ihr zwei Wochen Zeit, um mit der Familie Sachsen aktiv zu erkunden. Noch keine Idee, wo es hingehen soll? Wir haben sieben Tipps für euch.

1. Aktivurlaub mit Familie

Ihr sucht spontan noch eine Unterkunft für eure Familie am Malerweg? Einzigartig gelegen ist die familienfreundliche Jugendherberge Bad Schandau in der Sächsischen Schweiz. Von dort aus lassen sich wunderbar tolle Aktivausflüge in die Umgebung unternehmen. Wie wäre es mit einem Schnupperkurs im Klettern? Oder einer Schlauchboot-Tour auf der Elbe? Fragt einfach mal nach. So wird euer Aufenthalt garantiert zum spannenden Abenteuer, das ihr nie vergesst!

Fertig machen zum KletternFoto: Deutsches Jugendherbergswerk

2. Wandern zum Tag des traditionellen Handwerks

Der Tag des traditionellen Handwerks lässt sich ganz wunderbar mit einer kleinen Wanderung rund um das Spielzeugdorf Seiffen verbinden. Die „Seiffner Handwerker-Tour“ beginnt für euch am Wanderparkplatz am Hotel Dachsbaude & Kammbaude. Der etwa zehn Kilometer lange Rundweg führt euch durch ruhigen Erzgebirgswald,  ein Hochmoor und zu einem tollen Ausblick auf Seiffen. Dem Namen der Tour entsprechend befinden sich an der Strecke eine Schnitz- und eine Drechselwerkstatt sowie ein Spanbaumstecher. Bei allen drei Handwerkern seid ihr herzlich willkommen – sie zeigen euch gern ihr Können. Nach knapp drei Stunden reiner Laufzeit kommt ihr wieder am Wanderparkplatz an. Ihr habt danach noch Zeit? Dann ab ins Erzgebirgische Spielzeugmuseum Seiffen. Taucht ein in die Welt des traditionellen Spielzeugs und der traditionellen erzgebirgischen Weihnachtsdekoration.

Holzkünstler in SeiffenFoto: Rainer Weisflog

3. Wandern zu den Lausitzer Fischwochen

Der Herbst ist nicht nur die Zeit der wunderschön gefärbten Blätter, sondern auch die des Abfischens. In der Lausitz wird das jedes Jahr groß gefeiert – mit den Lausitzer Fischwochen. Seht bis zum 3. November 2019 wie die Fischer die „Ernte des Jahres“ einholen, entdeckt die urtümliche Schönheit der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft und genießt fangfrischen Fisch aus der Region. Euren Besuch bei den Lausitzer Fischwochen könnt ihr wunderbar mit einer Wanderung auf dem Naturerlebnispfad Guttaer Teiche verbinden. Die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft bietet euch dafür eine der wundervollsten Naturlandschaften Sachsens und eines der größten Teichgebiete Deutschlands.

Lausitzer Fischwochen

Dieses Video ansehen auf YouTube.

4. Kahnfahrt im Felsenparadies

Erlebt die wildromantische Seite der Sächsischen Schweiz bei einer Kahnfahrt auf der Oberen Schleuse im Kirnitzschtal. Früher diente die Schleuse zum Holztransport. Zur wunderbar ruhigen Bootstour durch die wildromantische Klamm gelangt ihr zu Fuß durch die schattigen Wälder des Elbsandsteingebirges. Auf der etwa zwei Stunden dauernden Rundwanderung kommt ihr auch an der sogenannten Dachshöhle vorbei – ein großes Abenteuer für die Kleinen am Wegesrand.

Kahnfahrt auf der Kirnitzsch / Obere SchleuseFoto: Greg Snell

5. Dresden ganz neu erleben

Dresden mal ganz anders entdecken – das könnt ihr mit euren Kindern bei einer spannenden iPad-Rallye von Dresden secrets. Für Familien mit Kindern gibt es zwei tolle Angebote, die euch mit modernen und interaktiven Tools durch Dresden führen. Bei der Stadtrallye müsst ihr knifflige Teamaufgaben lösen, die an Sehenswürdigkeiten, aber auch unbekannten Ecken der Neustadt oder der Altstadt auf euch warten. Das Spiel „Das Magische Portal“ (ent-)führt euch in eine andere Welt. Mit iPad, vielen Tools und Action-Pack müsst ihr an verschiedenen Orten in der Dresdner Innenstadt Rätsel lösen und Kristalle sammeln, um das Magische Portal zu öffnen und unsere Welt vor dem Untergang zu bewahren. Seid ihr bereit?

Gemeinsam auf virtueller StadterkundungFoto: Life Action Games GmbH

6. Ferienspaß im Schlösserland

Der Ferienspaß im Schlösserland Sachsen  findet jedes Jahr in den sächsischen Herbstferien (12. bis 27. Oktober 2019) statt. Sonderaktionen, Veranstaltungen, Führungen oder auch Ausstellungen speziell für Familien und Kinder lassen keine Langeweile aufkommen und versprechen eine aktive Ferienzeit. In diesem Jahr steht der Ferienspaß unter dem Motto: „1719: Party non-stop!“ Im Mittelpunkt steht die „Jahrhunderthochzeit“ von 1719, ein Spektakel, das August der Starke für seinen Sohn und die österreichische Kaisertochter Maria Josepha inszenierte. Über einen Monat lang veranstaltete er das größte Fest, das es in Sachsen je gab. Und so macht es noch mehr Spaß: Besorgt euch vor Ort den Stempelpass „Meine Schlösserland-Kronen“ und lasst euch an der Kasse gleich einen Stempel und ein Passwort geben. Sammelt bis zu drei Passwörter und gebt diese Online ein. Werdet Königskinder vom Schlösserland Sachsen in Bronze, Silber oder Gold!

Märchenstunde im Barockschloss RammenauFoto: Barockschloss Rammenau

7. Der Indoor-Tipp: Die Kletterhalle Dresden

Schlechtes Wetter und ihr wollt trotzdem klettern? Die Kletterhalle des Sächsischen Bergsteigerbund bietet euch auch bei Regen und Schnee ein Dach über dem Kopf. Nahe der historischen Altstadt beherbergt sie über 250 Routen, die es zu erobern gilt. Auch Kinder können sich an leichten Routen oder dem Kletterkäse austoben. Mit einer Wandhöhe von bis zu 15 Metern sind aber auch die Profis gut versorgt. Wenn ihr euch in sicherer Umgebung an das Klettern herantasten möchtet, bietet der Bergsteigerbund Kletterkurse.

In der Kletterhalle des Sächsischen Bergsteigerbund wird es so schnell nicht langweilig.Foto: Sächsischer Bergsteigerbund e.V.

 

TMGS-Bloggerin Katharina
TMGS-Bloggerin Katharina

  Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.