In der Kräuterküche des Klosters gibt es viel zu entdecken.

7 Tipps für die Herbstferien in Sachsen

 

Bunt sind schon die Wälder… Der Herbst hat nun wahrlich begonnen. Und schon stehen die Herbstferien wieder vor der Tür. Zeit, um mit der Familie tolle Ausflüge in Sachsen zu unternehmen. Wie wäre es mit einem Besuch im Museum, einer Wanderung im Elbsandsteingebirge oder einer Exkursion in der Oberlausitz? Hier sind unsere Tipps für tolle Familienausflüge in ganz Sachsen:

1. Besuch beim Falkner

Auf weit ausladenden Schwingen hebt sich der große Vogel mit den wachen Augen und dem starken Schnabel in die Höhe. Immer kleiner werden die Menschen am Boden für ihn. Atemberaubend, wie er durch die Lüfte schwebt! Wollt ihr auch einmal Falken, Eulen und andere Greifvögel hautnah erleben? Wie wäre es da mit einem Besuch der Falknerei Herrmann in Jößnitz bei Plauen?  Dort erlebt ihr immer dienstags bis sonntags um 15 Uhr eine tolle öffentliche Flugschau. Um den beschaulichen Ort führt übrigens ein schöner Rundwanderweg mit historischem Dorflehrpfad. Er führt vorbei an vorbei an denkmalgeschützten Bauernhäusern und Vierseithöfen und einer einstigen Schlossanlage. 

Ein Falkner der Falknerei Herrmann in JößnitzFoto: Andreas Krone

2. Abenteuer im Felsenlabyrinth

Ein Labyrinth und dann noch aus Felsen, das soll es geben? Aber klar, in der Sächsischen Schweiz! In der Nähe des Ortes Langenhennersdorf gibt es eine Felgengruppe, die so verwinkelt und geheimnisvoll ist, dass man sie Labyrinth taufte. Besonders Kinder haben ihren Spaß, wenn sie durch Felsspalten, Höhlen und über Leitern ihren Weg suchen. Aber keine Sorge, verlaufen kann man sich dort nicht. Also, Wanderschuhe geschnürt und auf gehts!

Spannend ist es Felsenlabyrinth des Elbsandsteingebirges.Foto: Frank Exß

3. Golfen mal anders

Golfen ohne Etikette, dafür mit viel Vergnügen – geht das? Unbedingt, und zwar in Bad Düben in der Region Leipzig. Dort kann man im denkmalgeschützten Kurpark den Schläger schwingen. Die Sportart „Supa Golf“ basiert auf dem traditionellen Golfsport, wird jedoch mit größeren Schlägern und Bällen gespielt. Der Freizeitspaß braucht keine Vorkenntnisse und ist damit ideal geeignet für Familien. Im nahen „HEIDE SPA Hotel & Resort“ kann man sich die benötigte Ausrüstung ausleihen. Die neue Anlage im Dübener Kurpark ist übrigens erst die zweite Anlage in Deutschland! Also, nichts wie hin und losgegolft!

Supa Golf im Kurpark Bad Düben: Spaß für Groß und KleinFoto: HEIDE SPA

4. Hier wird´s gruselig

Nervenkitzel, Gänsehaut und Hokuspokus – Im Labyrinthehaus Altenburg in der Region Leipzig gibts das nicht nur zu Halloween. Im Themen- und Kulissenlabyrinth erwarten euch und eure Kinder Spaß und Spannung pur. Begebt euch gemeinsam auf eine abenteuerliche Reise nach Ägypten und hinab in die Pyramide des Pharaos und taucht in einem U-Boot in die geheimnisvolle Unterwasserwelt des Tiefseelabyrinths. Aus Mythen und Sagen entstand das Zauberlabyrinth mit viel Hokuspokus. Für die Kleinen wurde übrigens bewusst auf Horroreffekte verzichtet. 

Gruseln macht Spaß: Im Labyrinthehaus AltenburgFoto: Labyrinthehaus

5. Auf Isegrims Spuren

Raus in die Natur und dabei etwas lernen. Das bietet das Ferienprogramm „Wolf, Fischotter & Co“ des Kontaktbüro „Wölfe in Sachsen“ in der Oberlausitz. Bei der etwa zweistündigen Erkundungstour rund um die Wolfsscheune im Eilichthof Rietschen erfahrt und erlebt ihr auf spannende Weise viele Informationen zum Wolf, sowie anderen Tierarten der Region. Zusätzlich werden ein etwa vierstündiger „Ausflug ins Wolfsgebiet“ sowie eine rund fünfstündige Radtour angeboten. Auch in der Ausstellung des Haus der Tausend Teiche bei Wartha erfahrt ihr so einiges über den pelzigen Waldbewohner.  

Erkundung der Ausstellung im Haus der Tausend TeicheFoto: Holger Stein Fotografie

6. Nachts im Museum

Auf die Spuren Karl Mays und seiner Romanfiguren können sich kleine Entdecker ab fünf Jahren im Karl-May-Museum Radebeul begeben. In den Herbstferien öffnen sich Mittwoch die Pforten des Museums Winnetou, Old Shatterhand zu den Kindermuseumsnächten „Nachts bei Karl May“. Auf einem abenteuerlichen Rundgang machen sich die Kinder auf die Suche nach einem der gefährlichsten Banditen des Wildem Westens. Zum feierlichen Abschluss treffen sich alle Entdeckungsfreudigen am wärmenden Lagerfeuer. Seid ihr bereit für das Abenteuer?

Bei den Kindermuseumsnächten im Karl-May-Museum Radebeul gibt es viel zu erleben.Foto: Karl-May-Museum; Fotoatelier Meißner Radebeul

7. Burg Scharfenstein

Welches Kind träumt nicht davon, einmal Ritter oder Burgfräulein zu sein? Auf Burg Scharfenstein im Erzgebirge werden sie zu einem Teil des Burgvolkes. In der neuen Mitmachausstellung „Abenteuer Mittelalter“ für die ganze Familie geht es verkleidet auf Entdeckungstour durch längste vergangene Zeiten. Überall kann etwas ausprobiert, bei etwas mitgemacht werden. Groß und Klein erfahren, welche Handwerke es damals gab, was ein Pranger ist und warum wir heute noch sagen, dass wir die Kurve kratzen. Wagt eine Zeitreise!

In der Kräuterküche des Klosters gibt es viel zu entdecken.Foto: Maik Bohn Pixelmobil

TMGS-Bloggerin Cathrin
TMGS-Bloggerin Cathrin

  Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.