Aktiv-Tipps: das Lausitzer Seenland entdecken

Das Lausitzer Seenland hat neben der Vielfalt an Wassersport-Aktivitäten auch viel auf dem Land zu bieten. Wanderungen in der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, Fahrradtouren oder Inline-skaten um die Seen  – im Seenland ist viel los und es gibt viel zu erleben!

Foto: Peter Radke

Zu Fuß unterwegs im Biosphärenreservat

Nördlich von Hoyerswerda liegt ein Biosphärenreservat sondergleichen. Im Land der tausend Teiche taucht ihr in ein wahres Naturparadies ein. Im größten sächsischen Vogel- und Naturschutzgebiet findet ihr Ruhe im Grünen und schlendert entlang zahlreicher Weiher und Moore. Unternehmt eine erholsame Wanderung auf Abschnitten des 80 kilometerlangen Seeadlerwegs oder einen Ausflug mit dem Rad. Im Haus der Tausend Teiche wird euch die Kultur und die Artenvielfalt der Region nähergebracht, die ihr auf dem nahegelegen Naturerlebnispfad bestaunen könnt. Erkundet die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft und erfahrt dabei die Geschichten dieser unvergleichlichen Wälder, Moore und Teiche.

Foto: Katrin Fouad Vollmer

Die Seenränder umrunden

Das Lausitzer Seenland auf dem Rad zu entdecken ist ein besonders erquickliches Erlebnis. Am Rande der Seen weht zu manchen Tagen ein frisches Lüftchen und kühlt euch beim Radeln etwas ab. Vor allem die flachen Strecken machen einen Zweiradausflug sehr angenehm. Die Tourenvielfalt der Seenlandregion bietet Lang- sowie Kurzstreckenfahrern eine große Auswahl an Ausflugsmöglichkeiten.

Foto: Tourismusverband Lausitzer Seenland | Nada Quenzel

Auf der 191 Kilometer langen Seenlandroute passiert ihr beispielsweise 16 Seen und nehmt auf der Strecke eine Menge Eindrücke mit, von Landschaftskunst bis Gartenstädten, während euch auf einer Kurzstrecke um den Gräbendorfer See viele schattige Buchten und kleine Strände zum Erholen erwarten. Auf einer der zahlreichen thematischen Tagestouren erfahrt ihr von einem Ausflugsführer die Geschichte des Lausitzer Seenlandes vom Tagebau hin zur Wasserlandschaft. Falls ihr kein Fahrrad zu Verfügung habt, gibt es dort genug Fahrradverleihstellen und Servicepunkte.

Foto: Tourismusverband Lausitzer Seenland | Nada Quenzel

Mit etwas Geschick und Gleichgewichtssinn lassen sich die Seen auch auf Inline-Skates super umrunden. Die asphaltierten Wege um insgesamt sieben der Seen, darunter der Geierswalder See, der Bernstein See und der Dreiweiberner See bieten euch optimale Streckenbedingungen, um problemlos entlang der Seenränder zu gleiten. Die durchschnittliche Breite der Wege beträgt knapp 3,50 Meter und motorisierte Fahrzeuge sind nicht erlaubt, damit ihr entspannt und sorgenfrei eure Rundtour antreten könnt. Also worauf wartet ihr noch? Auf gehts an die Seen!

Foto: Tourismusverband Lausitzer Seenland | Nada Quenzel

TMGS-Blogger Tom
TMGS-Blogger Tom

  Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.