Fahrer der Mountainbike Vier-HübelTour

Drei Aktiv-Tipps für den Fichtelberg

Lust auf eine Wanderung, monstermäßigen Fahrspaß und einen sommerlichen Wintersport? Dann seid ihr am Fichtelberg goldrichtig! Im Erzgebirge gibt es für die ganze Familie viel zu Erleben. Wir geben euch heute drei Tipps für spannende Unternehmungen am höchsten Berg Sachsens. 

Mit dem Rucksack das Erzgebirge entdeckenFoto: Rene Gaens

Wandern am Fichtelberg

Die schier endlosen Waldgebiete des Erzgebirges bieten Naturfans alles, um die Seele baumeln zu lassen. Das Fichtelberggebiet lädt euch zu einer Wanderung auf einer der zahlreichen Touren ein. Folgt beispielsweise dem Kammweg vom Bärenstein zum Fichtelberg Kurort Oberwiesenthal. Über eine Strecke von rund 18 Kilometern entdeckt ihr am Wegesrand viel Spannendes. Zum Beispiel die 500 Meter lange Talsperre in Cranzahl, an der ihr einen wunderschönen Ausblick genießt. Von dort geht es weiter bis ihr auf dem Bimmelbahn-Erlebnispfad der Fichtelbergbahn begegnet, die seit mehr als 100 Jahren mehrmals täglich zwischen Cranzahl und Oberwiesenthal verkehrt. Am Kreuzbrückenfelsen-Rastplatz heißt es dann Kräfte tanken und Endspurt, denn das Etappenziel – der Fichtelberg – wartet schon. 

Dowhnhill mit dem Monsterroller

Endlosen Spaß erlebt ihr auf zwei gigantischen Rädern. Bei der Fahrt mit dem Monsterroller geht es für euch immer bergab – aber so richtig! Auf einer von vier Pisten rund um den Fichtelberg erwarten euch spektakuläre Abfahrten mit bis zu 19 Prozent Gefälle. Hier gibt es den besonderen Adrenalinkick. Egal ob über Waldwege, Wiesen, Asphalt oder unbefestigte Pisten– „monstert“ einfach los. Wer nicht alleine auf große Fahrt gehen will, der kann eine geführte Tour unternehmen. Besonderer Clou: eine Familientour in Oberwiesenthal, bei der auch kleine Adrenalin-Junkies ab 1,20 Meter Körpergröße mithalten können. Probiert es unbedingt aus!

Gleich geht die rasante Abfahrt mit dem Monsterroller vom Keilberg los.Foto: k1 sporthotel GmbH & Co. KG

Wintersport im Sommer – 10 Jahre Oberwiesenthal Sommer Grand Prix

Endlich wieder auf die Piste! Der Sommer Grand Prix in Oberwiesenthal. Zum ersten runden Geburtstag trifft sich vom 23. bis 25. August die Weltelite der nordischen Kombination. Ganz ohne Schnee messen sie sich in ihrer Sportart. In diesem Jahr erlebt Oberwiesenthal zudem eine Neuheit. Zum ersten Mal wird es einen Mixed-Wettkampf geben, bei dem Damen und Herren in der Nordischen Kombination gemeinsam an den Start gehen und den Stadtkurs auf Skirollern absolvieren. An den Fichtelbergschanzen geht es heiß her, wenn die Athleten um den Sieg beim Springen und Laufen kämpfen.

Der Japaner Akito Watabe auf dem Rundkurs durch die StadtFoto: Jan Simon Schäfer

Zusätzlich findet am gleichen Wochenende die Mountainbike Vier-Hübel Tour statt. Die Panorama-Tour geht über 90 Kilometer, 2300 Höhenmeter und, wie der Name schon sagt, 4 Gipfel. Eine echte erzgebirgische Herausforderung eben. In diesem Jahr findet zum ersten Mal in der 23-jährigen Geschichte der Tour auch ein echtes Rennen statt: Das enviaM City Bike Race findet auf einem abgesperrten Rundkurs in Kurtort Oberwiesenthal statt. Die Teilnehmer messen sich auf vier Runden á 1,3 Kilometer. Start und Ziel ist an der Freilichtbühne am Skihang. Kommt vorbei und feuert die Fahrer an!

TMGS-Blogger Uwe
TMGS-Blogger Uwe

  Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.