Motorradtour im Erzgebirge

Hoch hinaus zum Saisonfinale

Da mag der Oktober noch so golden scheinen – für alle Biker mit der „10“ auf dem Kurzzeitkennzeichen beginnt am Ende des Monats die Winterpause. Höchste Zeit also für eine zünftige Abschlusstour, für ein Highlight im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die kurvenreiche Traumstrecke führt dorthin, wo es in Sachsen nicht höher hinaus geht: auf den Fichtelberg mit 1.215 Meter Höhe.
Zum geografischen Höhepunkt fügen sich bei der 238-Kilometer-Runde etliche Sehenswürdigkeiten, die für einen kurzen oder längeren Abstieg vom Motorradsattel gut sind. Beste Beispiele: Das Motorradmuseum auf Schloss Augustusburg oder die Werkstätten der Kunsthandwerker im Erzgebirge. Start- und Zielpunkt der anspruchsvollen Rundtour ist Heidersdorf, nahe dem Spielzeugdorf Olbernhau. Sie passiert Jöhstadt, wo die Preßnitztalbahn bis heute Dampflokfreunde in ihren Bann zieht und den Kurort Bärenstein, bis dann in der höchstgelegenen deutschen Stadt Oberwiesenthal die Anfahrt auf den Fichtelberg startet. Nach der Panoramaaussicht führt die Strecke über Tellerhäuser und Aue nach Zschopau. Den Ort kennen Geschichtsfans wegen der nahen Burg Scharfenstein oder Schloss Wildeck – und Biker wegen der reichen Geschichte des sächsischen Motorradbaus, die hier ihren Anfang nahm. Viele Zeugen dieser Ära sind heute auf Schloss Augustusburg zu bewundern, einem echten Pflichtstopp für Motorradliebhaber.
In Oederan wartet die seltene Chance, die schönsten Ortes des Erzgebirges auf einen Blick zu bewunden – im Miniaturpark Klein Erzgebirge , bevor man durch die Kunstgewerbestadt Seiffen wieder zum Startpunkt rollt.
Fast 4.400 Höhenmeter machen die Vier-Stunden-Tour zu einem begeisternden Ritt durch eine der schönsten sächsischen Naturlandschaften. Und damit wächst auch die Vorfreude auf die Motorradsaison 2016…

Weitere Informationen, Kartenmaterial und Roadbook unter: www.sachsen-tourismus.de

Avatar
Sachsen Tourismus

  Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.