Gleich geht die rasante Abfahrt mit dem Monsterroller vom Keilberg los.

Adrenalin-Kick garantiert: Downhill mit dem Monsterroller

Im Erzgebirge und der Oberlausitz werden Erwachsene zu Kindern: Sie steigen strahlend und voller Vorfreude auf einen Roller. Aber nicht irgendeinen, sondern einen wahren Monsterroller. Auf zwei riesigen Reifen fahrt ihr damit Downhill. Egal ob über Waldwege, Wiesen, Asphalt oder unbefestigte Pisten. Mit diesen Teilen habt ihr in jeder Situation den richtigen Grip. 

Denn es gibt die Monsterroller nur aus einem Grund: Damit ihr mit einem ordentlichen Adrenalinkick den Berg hinunter heizen könnt. Am besten, ihr macht euch in dem Video selbst ein Bild von den wilden Fahrten mit den Monsterrollern:

Fahr endlich Monsterroller!

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

In Oberwiesenthal gibt es vier Monsterroller-Pisten am Fichtelberg, am benachbarten Keilberg in Tschechien auch noch einige Strecken, unter anderem die scheinbar 50-minütige Abfahrt vom Gipfel zur Talstation des Sesselliftes – endloser Spaß. 

Aber nicht nur im Erzgebirge könnt ihr im wahrsten Sinne des Wortes über Stock und Stein „monstern“. In Neukirch in der Lausitz geht es auf fünf Touren, die bis zu vier Kilometer lang sind, den Valtenberg hinunter. Dabei habt ihr spektakuläre Abfahrten mit maximal 19 Prozent Gefälle vor euch!

Auf die „monströse “ Idee kam Torsten Kürbis, Geschäftsführer k1 sporthotel Oberwiesenthal, um Hänge und Abfahrten des Erzgebirges nicht nur in den Wintermonaten zu nutzen. 

Monsterroller, das ist ein Spaß für die ganze FamilieFoto: k1 sporthotel GmbH & Co. KG

Nebenbei bemerkt: Von der Entwicklung bis zur Herstellung, die Monsterroller sind echt „Made in Sachsen“. Natürlich ist jeder einzelne von ihnen TÜV-geprüft. Und sie haben Fans in aller Welt: Im Schwarzwald, im Zillertal (Österreich), sogar in Südafrika sind die wuchtigen Gefährte aus Oberwiesenthal unterwegs. Die Erfinder bieten in Oberwiesentahl Touren für Privatpersonen aber auch Firmen an – raus aus dem Büro, rein in die Natur. In Neukirch/Lausitz werden Touren am Areal am Georgenbad angeboten. 

Na, habt ihr jetzt Lust auf einen Monsterroller zu steigen und die Pisten in Sachsen selber zu testen? Erzählt uns gern, wie es war!

Mit euren besten Bildern könnt ihr euch gleich an unserem Frischluft-Blog Gewinnspiel beteiligen!

Macht mit!

Foto-Gewinnspiel Frischluft-Blog 2019Foto: Laura Jankowski | Blueberry PhotoArt

TMGS-Bloggerin Katharina
TMGS-Bloggerin Katharina

  Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.