Beim Bierbad im Winterdorf Schmilka

Wandern und Wellness in Sachsen – die perfekte Kombination

Wandern und Bierbaden

Inmitten der Sächsischen Schweiz liegt der idyllische Ort Schmilka, das Bio- und Nationalpark-Refugium. Entdeckt bei einer geführten Wanderung geheime Orte und die schönsten Plätze und Aussichten des Nationalparks rund um Schmilka. In der Sommersaison wählt ihr zwischen Wanderungen zu Kraftorten, Sonnenaufgangswanderungen oder Wanderungen zum Thema Waldapotheke. Unterwegs werden verschiedene Pflanzen vorgestellt, welche Heilwirkung diese haben und was man alles daraus herstellen kann. Auch Omis alte Rezepte und Anwendungen werden verraten! Ab Mitte November begebt ihr euch mit Heilpraktiker Norbert Schützner auf geführte Winterwanderung.

Danach wärmt euch ein Besuch im Gasthof zur Mühle in Schmilka wieder gut durch. Oder ihr besucht die gemütliche Sauna oder gönnt euch ein Bad im Bierzuber im Winterdorf.

Im BierbadFoto: Bio- und Nationalpark Refugium Schmilka | Marco Döring

Entspannt aktiv unterwegs

Eine Kombination aus Yoga und Wandern bietet euch das Waldstrand-Hotel im Zittauer Gebirge. Toll ist: Alle Übungen sind auch für Anfänger geeignet. Auf einer Wanderung mit zertifizierten Yogalehrern macht ihr unterwegs immer wieder an ruhigen Orten Halt. Im harmonischen Wechsel zwischen Wandern und Yoga tut ihr etwas für eure Gesundheit, findet Ruhe und innere Ausgeglichenheit. Dabei geht es hauptsächlich darum, an der frischen Luft durch spezielle Atemübungen den Kopf auszuschalten und bei sich selbst zu bleiben. Haltungsübungen unterstützen das Gleichgewicht und eure innere Stärke.

Wandern und Yoga – eine aktiv entspannende KombinationFoto: Trixi Ferienpark | Philipp Herfort

Relaxen international

Wo früher geschuftet wurde, ist heute Entspannung angesagt: In Eibenstock im Erzgebirge haben Bergleute jahrhundertelang Zinn gefördert und verarbeitet, sowohl unter als auch auch über der Erde. Dabei entstanden tiefe Gräben im Boden, die sogenannten Pingen. In Eibenstock könnt ihr verschiedene Pingenfelder erwandern und besichtigen, die an die schwere Arbeit der Bergleute früherer Zeiten erinnern. Danach macht ihr einen großen Sprung in die Neuzeit: Die Badegärten Eibenstock sind eine der schönsten Saunalandschaften der Region. Was bevorzugt ihr? Schwitzen in einem russischen Saunadorf? Schwimmen im Naturteich? Oder lieber entspannen im japanischen Saunagarten? All das könnt ihr in den Badegärten tun – im Spa locken zahlreiche Anwendungen und Verwöhnbehandlungen.

Entspannen in den Badegaerten EibenstockFoto: Katja Fouad Vollmer

Auf der Spur des Bibers

Die weitgehend unberührte Natur und einsame Pfade geben dem Naturpark Dübener Heide in der Region Leipzig seinen unverwechselbaren Charakter. Mit einer Fläche von rund 2 000 Quadratkilometern ist die Dübener Heide das größte zusammenhängende Waldgebiet der mitteleuropäischen Tiefebene. Bestens geeignet also für ausgiebige Wanderungen oder Radtouren. Auf der Heide-Biber-Tour von Bad Düben nach Bad Schmiedeberg wechseln sich Wald und offene Heidelandschaften ab. Mit etwas Glück entdeckt ihr Biberspuren, wie ihre Burgen, im Hammerbachtal. Um euren Muskeln anschließend etwas Entspannung zu gönnen, besucht am besten das HEIDE SPA in Bad Düben. Beim Schwimmen, Saunieren oder einer Massagebehandlung könnt ihr super relaxen.

TMGS-Bloggerin Katharina
TMGS-Bloggerin Katharina

Ein Kommentar

  1. Pingback: 5 Schlechtwetter-Tipps für euren Urlaub in Sachsen – Frischluft. Der Aktiv-Blog.

  Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.