Elldus Resort Oberwiesenthal: Entspannung für alle

Warm ums Herz: 7 Vital-Tipps für die kalte Jahreszeit

Brrr, ist das kalt! Ein Königreich für eine Extra-Portion Wärme, Ruhe und ein Rundum-Verwöhnprogramm! Ab in die heimische Badewanne, denkt ihr jetzt? Nicht schlecht fürs erste. Aber uns schwebt doch ein größerer Wurf vor. Was wir schon lange mal vorhatten, setzen wir jetzt in die Tat um – einen Ausflug in Sachsens vielfältige Wellness- und Vitallandschaft, und euch nehmen wir einfach mit. Lesen, eintauchen, relaxen und genießen.

1. Entspannung für alle

Was machen, wenn Papa und Mama nach dem Tag auf der Skipiste und in der Sauna entspannen wollen? Selber wellnessen! Das Elldus Resort in Oberwiesenthal empfängt große und kleine Genießer wie euch in einer der modernsten Wellnessanlagen des Erzgebirges auf 2.000 Quadratmetern. Besonders toll: der Kinderwellness-Bereich. Im großzügigen Spa kann euer Nachwuchs unter den wachsamen Augen von Drache Fips und geschulten Betreuern seinen eigenen Wellnessbereich mit Planschbecken und Kindersauna erkunden. Sogar eine Wasserhöhle gibt es, in die neben Fips auch ein paar kleine Wellnessgäste passen.

2. Schweben wie im Freien

Auf dem Wasser liegen und Zeitung lesen – geht nicht nur im Toten Meer, wie ihr jetzt denkt, sondern auch in der Soletherme im Sächsischen Staatsbad Bad Elster im Vogtland. Drei Salzseen unterschiedlicher Konzentration machen das Schwebevergnügen auf rund 4.500 Quadratmetern möglich. Mit 15 Prozent bietet der Salzsee sogar eine der höchsten Konzentrationen, in denen Sole im Indoorbereich in Deutschland erlebt werden kann. Genießt dazu das Licht- und Klangbad, die Saunawelt, das heiße Quellwasserbecken und das Schwimmbecken im Freien.

3. Wellness-Elixier Honig

Ob Siewa-Bad, Perun-Lebensenergie-Massage, Zosim-Walnuss-Peeling oder Vanjas Zauber: Im HEIDE SPA Hotel & Resort in Bad Düben bei Leipzig tragen die Anwendungen und Pflegeprodukte die Namen von slawischen Gottheiten. Ein Stamm, der im 6. Jahrhundert in der Region um Bad Düben siedelte, lieferte die Inspiration für das einzigartige und bereits mehrfach ausgezeichnete Signature Treatment Siusili®. Der Honig war schon damals Bestandteil vieler Speisen und Pflegerituale. Naturhonig aus der Dübener Heide steht daher auch bei den einzelnen Produkten, Anwendungen und Speisen des Siusili-Angebotes im Mittelpunkt. Back to the roots: Taucht ein in die mystische Traumwelt der Slawen und erlebt Wohlfühlrituale aus vergangenen Zeiten.

 

 

4. Heilen mit Moor

Heiße und kalte Packungen, Bäder, Moorkneten und Kosmetik – Naturmoor entspannt, stimuliert den Stoffwechsel, beruhigt und hemmt Entzündungen. Testet es aus: im Moorheilbad Bad Elster im Vogtland, im HEIDE SPA in Bad Düben in der Leipzig Region und Moorbad Bad Muskau in der Oberlausitz.

Lust auf eine kurze Auszeit mit der oder dem Liebsten? Das Kur- & Wellnesshotel Fürst Pückler Park Bad Muskau liegt direkt neben dem traumhaften UNESCO-Welterbe und verwöhnt Gäste mit ambitionierter regionaler Küche und dem legendären Fürst-Pückler-Eis aus eigener Herstellung. Die vielfältigen Wohlfühlangebote des Hauses sind wie gemacht für Paare oder Einzelreisende. Besonders beliebt: Anwendungen mit Thermalsole, Naturmoor und Heilkreide. Ein liebevoll ausgestalteter Wellnessbereich mit Saunalandschaft gehört ebenfalls zum Hotel.

5. Eine Wellness-Reise um die ganze Welt?

Kostet euch in den Badegärten Eibenstock im Erzgebirge nur einen Vormittag! Von Finnland nach Asien sind es nur ein paar Schritte und nach Russland ebenso. Denn in den Badegärten Eibenstock finden Saunafans in einem liebevoll gestalteten Areal die ganze Wohlfühl-Vielfalt rund um den Globus. Hier erlebt ihr fernöstliche Entspannungsrituale, orientalische Pflegeanwendungen, entspannende Dampfbäder und die deftig-russische Banja-Kultur inklusive Birkenreisig-Anwendung. Herrlich!

6. Vogtland – ein Wintermärchen

Eisfrüchte-Aufguss, Minz-Salz-Peeling oder Gletscherbrise – das Saunadorf der Bade- und Saunalandschaft Bad Brambach lädt euch zum Sauna-Event-Wochenende ein. Vom 3. bis 5. Februar 2017 könnt ihr euch dem gesunden Schwitzvergnügen unter dem Motto „Wintermärchen im Vogtland“ widmen. Taucht ein in eine Welt voller märchenhafter Aufgusszeremonien, Winterszenario und Kulinarik.
Unser Tipp: Kombiniert das Wellness-Erlebnis in Sachsen mit einem Ausflug in die Winterwelt des Vogtlandes, etwa zur Vogtland Arena in Klingenthal!

7. Eine Entspannungsreise nach Bali?

Die Wellnessoase im Gesundheitsbad „ACTINON“ in Bad Schlema im Erzgebirge macht es für euch möglich. Zu Beginn des balinesischen Zeremoniells ruhen die Füße in einem duftenden Blütenbad. Es folgen eine wohltuende Fußmassage, ein Körperpeeling für eine rosige und zarte Haut sowie eine Pflegepackung voller Nährstoffe. Zur Vorbereitung auf die Ganzkörpermassage werden Vulkansteine auf euren Körper gelegt. Während die Steine auf den Körperenergiezonen ruhen, kommen Klangschalen zum Einsatz. Die eigentliche Massage ist eine Kombination aus sanfter Bewegung, rhythmischer Akupressur sowie der Massage mit erhitzten Steinen und Kräuterstempeln.
 Wunderbar!

Noch mehr Wellness-Ideen für Sachsen gefällig? www.sachsen-tourismus.de/vitalurlaub

TMGS-Bloggerin Cathrin

8 Kommentare

  1. Gut zu wissen, dass im Rahmen einer balinesischen Therapie die Einlegung von Steinen auf unterschiedlichen Körperenergiezonen mit Klangschalen kombiniert wird. Mein Onkel arbeitet in einem Wellnesscenter, der unter anderem auch Klangschalen zur tiefen Entspannung einsetzt. Seiner Ansicht nach wird die Massage samt des Klangeschaleneinsatzes immer beliebter.

  2. Gut zu wissen, dass das Hotel in Bad Düben unter anderem auch Walnuss-Peeling anbietet. Meine Tante gönnt sich oft eine Massage, wenn sie auf Urlaub ist. Sie bevorzugt die Massage mit Honig.

  3. Ich möchte mein Immunsystem für dieses Jahr stärken. Mir war nicht bewusst, dass ein regelmäßiger Saunagang das Immunsystem stärken kann. Hoffentlich finde ich eine Möglichkeit, eine Sauna in unserem Haus bauen zu lassen.

  4. Vielen Dank für diese Wellness- und Vitaltipps für den Winter. Interessant, dass Moorbäder entspannend auf Körper und Geist wirken. Ich habe auch große Lust, dass mal auszuprobieren, da ich offen für neue Wellnessmöglichkeiten bin.

  5. Ich möchte mich mal wieder richtig erholen. Dabei war es echt nützlich hier zu erfahren, dass man vor allem mit Wellness-Reisen eine gute Erholung erreichen kann. Hoffentlich finde ich eine Therme, die ich mit meiner Freundin besuchen kann.

  6. Gute Vitaltipps für den Winter. Es stimmt, dass es deshalb ganz schön ist, wenn man mal eine Sauna besucht, um dort Energie zu tanken. Ich will auch eine Finnische bei uns daheim, deswegen suche ich gerade nach einer Firma für Saunabau.

  7. Meine beste Freundin liebt es, am Wochenende einfach ein Wellness Appartement zu buchen und richtig zu entspannen. Gut zu wissen, dass Anwendungen mit Thermalsole, Naturmoor und Heilkreide besonders beliebt sind. Vielleicht sollten wir das mal ausprobieren. Danke!

  8. Ein Saunabesuch in der kalten Jahreszeit ist einfach wertvoll. Ich habe diesbezüglich auch einige positive Erfahrungen in Sachsen gemacht und jetzt bauen wir uns unsere eigene, individuelle Saunaanlage. Hoffentlich wird das ein Erfolg und uns an kalten Wintertagen warm halten.

  Schreibe einen Kommentar zu Sandra Geier Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.