Die Elbe vom Malerweg aus

Sachsens vier schönste Wanderwege

Wir lieben es die Natur Sachsen zu Fuß zu erkunden. Mit dem Rucksack auf dem Rücken und der Karte in der Hand, der Weg ist immer auch ein bisschen das Ziel. Weil wir wissen, dass ihr genauso gerne wandert wie wir, stellen wir euch die vier schönsten Touren vor in Sachsen vor. Euch erwarten Felsenromantik, Bergbauzauber, Gipfelglück und wunderbare Aussichten.

Malerweg

Unberührte Naturschönheit: Der Malerweg in der Sächsischen Schweiz gehört zu den schönsten Wanderwegen Deutschlands. Wenn ihr das Wandern, die schroffen Felsen und die Urwüchsigkeit des Elbsandsteingebirges liebt, setzt diese 112 Kilometer lange Tour unbedingt auf eure Wunschliste. Woher der Name Malerweg eigentlich kommt? Die Maler der Romantik verfielen einst diesem sächsisch-böhmischen Schmuckstück. Heute wandert ihr auf deren historischen Wegen, die sie wieder und wieder nutzen, um die beeindruckende Umgebung mit Pinsel, Kohle oder Bleistift festzuhalten. Überall genießt ihr wild-romantische Natur, waldreiche Schluchten und atemberaubende Aussichten.

Strecke: 112 Kilometer, unterteilt in 8 Etappen zwischen 11 und 18 Kilometern

Schwierigkeit: mittel

Besonderheiten: aussichtsreich, wanderfreundliche Unterkünfte entlang des Weges, Wandern ohne Gepäck möglich

Auf dem Malerweg im ElbsandsteingebirgeFoto: Tourismusverband Sächsische Schweiz | Sebastian Thiele

Oberlausitzer Bergweg

Im Dreiländereck von Deutschland, Polen und Tschechien erwartet euch der Oberlausitzer Bergweg durch eine wunderschöne Mittelgebirgslandschaft, dem Naturpark Zittauer Gebirge. Erklimmt die höchsten und bekanntesten Bergen der Oberlausitz, wie den Valtenberg (587 m), den Bieleboh (499 m), den Kottmar (583 m), die Lausche (793 m) und den Hochwald (749 m). Entdeckt faszinierende Felsformationen und waldreiche, idyllische Täler.

Strecke: 114 Kilometer, unterteilt in sechs Etappen

Schwierigkeit: mittel

Besonderheiten: aussichtsreich, Oberlausitzer Umgebindehäuser

Blick auf Olbersdorfer See und ZittauFoto: René Gaens

Kammweg Erzgebirge-Vogtland

Der Kammweg Erzgebirge-Vogtland führt durch gleich drei Bundesländer: Bayern, Thüringen und Sachsen. Auf insgesamt 285 Kilometern begegnen euch beeindruckende Landschaften und auch das ein oder andere Relikt aus vergangenen Bergbauzeiten. Vor allem im UNESCO Weltkulturerbe Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří  erlebt ihr die Geschichte der Region hautnah. Spannende Museen, Steinbrüche, Wetterschächte und vieles mehr lassen euch in die Welt des Bergbaus im Erzgebirge eintauchen.

Strecke: 285 Kilometer, unterteilt in 17 Etappen

Schwierigkeit: mittel

Besonderheiten: führt durch das UNESCO Weltkulturerbe Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří

Unterwegs auf dem Kammweg Erzgebirge-VogtlandFoto: Ingo Hübner

Vogtland Panorama Weg

Der Vogtland Panorama Weg durch das schöne Vogtland beginnt und endet an der Göltzschtalbrücke, der größten Ziegelsteinbrücke der Welt. Wie der Name schon sagt, erwarten euch wundervolle Aussichten entlang der Strecke. Ihr komme vorbei an den Talsperren Pirk und Oelsnitz, bevor ihr die Sächsischen Staatsbäder Bad Elster und Bad Brambach erreicht. Bald erlebt ihr den traditionsreichen „Musikwinkel“ mit den Orten Markneukirchen, Erlbach und Klingenthal, wo der 936 Meter hohe Aschberg direkt auf der Tour liegt.

Strecke: 242 Kilometer, unterteilt in zwölf Etappen

Schwierigkeit: mittel

Besonderheiten: Wandern ohne Gepäck möglich, der sächsische Musikwinkel

Unterwegs auf dem Vogtland Panorama WegFoto: Annemarie Strehl

Seid ihr schon auf einem der Wege gewandert?

Schreibt es uns in den Kommentaren.

TMGS-Bloggerin Katharina
TMGS-Bloggerin Katharina

2 Kommentare

  1. Aber Hallo! Nicht so Fach! Erzgebirge Kammer, 285km, 6 Etappen, das ist mir zu hart! Wo liegt der Fehler?
    Servus

    • Hallo,
      vielen Dank fürs aufmerksame Lesen unseres Beitrags. Wir haben den Fehler korrigiert. Es sind natürlich 17 Etappen. 🙂
      Viele Grüße
      Katharina

  Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.