Dein Sommer in Sachsen: Meeresfeeling im Vogtland

Gute Nachrichten für Wasserratten: Das Paradies liegt vor der Tür. Wenn die Temperaturen steigen, macht kaum etwas so viel Spaß wie Erholung am Wasser. Heute nehmen wir euch mit ins Vogtland. Mit seinen wunderschönen Talsperren lockt es all jene, die vom kühlen Nass nicht genug bekommen können. Ebenfalls im Angebot: wunderschöne Wasserspielplätze und sogar Wasserfälle.

Meeresfeeling in Pöhl

Ein Meer? Im Vogtland?? Aber ja! Nicht umsonst nennt der Volksmund die Talsperre Pöhl das „Vogtländische Meer“. Sie ist Magnet für Wassersportler, Wanderer, Radler und Naturfreunde. Sachsens drittgrößter Stausee wartet mit unzähligen Badestellen, dem familienfreundlichen 4-Sterne-Campingplatz Gunzenberg, dem Tauchclub Nemo und der Surf- und Segelschule Papa Jo. Tretboote könnt ihr beim Tretbootverleih am Kletterwald ausleihen.

Talsperre Pöhl von obenFoto: BUR Werbeagentur GmbH | Dirk Rückschloß

Alle Fans der Freikörperkultur finden am FKK-Strand bei Helmsgrün den perfekten Ort. Abenteurer erwarten euch im Kletterwald Pöhl in Möschwitz in unmittelbarer Nähe zur Staumauer: Hier könnt ihr wie Tarzan in ein Netz springen, große Höhen erklimmen oder mit einer Seilrolle in die Tiefe sausen. Mut müsst ihr selber mitbringen, alles andere ist vorhanden. Und auch außerhalb der Saison ist die Talsperre Pöhl jederzeit einen Ausflug wert. Wenn hier nach großer Hitze wie etwa im vergangenen Jahr der Wasserspiegel absinkt, können Spaziergänger die Grundmauern der gefluteten Ortschaft Pöhl wiederentdecken.

Hoch hinaus im Kletterwald PöhlFoto: Archiv TVV | T. Peisker

Zum Relaxen nach Pirk

Etwas ruhiger geht es an der Talsperre Pirk zu. Zwei Badeufer mit Hundestrand locken Wasserratten, der große Fischreichtum macht die Talsperre auch bei Anglern beliebt. Quer durch das Naherholungsgebiet verläuft übrigens der Europäische Fernwanderweg Eisenach – Budapest. Auch wenn ihr euch die ganze Distanz nicht gleich zutraut: Auf zwei Rädern oder Inline-Skates könnt ihr euch hier vor schönster Kulisse verausgaben. Auch in Pirk gibt es natürlich Wassersportangebote für die Großen – am Campingplatz Talsperre Pirk könnt ihr Tret- und Ruderboote ausleihen, am Strand könnt ihr euch beim Beachvolleyball und Tischtennis verausgaben. Die Kleinen toben sich auf schönen Spielplätzen aus. Ein außergewöhnlicher Spaziergang bietet sich rund um die Staumauer bei Magwitz an. Auf der 250 Meter langen Mauerkrone schlendert ihr mit einem unvergleichlichen Ausblick aufs Wasser.

Morgenstimmung an der Talsperre PirkFoto: Archiv TVV | Tino Peisker

Nicht zum Baden, aber zum Genießen lädt die Geigenbachtalsperre Werda ein. Die zweitälteste Talsperre Sachsens lockt mit einem imposanten Bauwerk: Die Mauerkrone der 311 Meter langen Bruchsteinmauer ist komplett begehbar und eröffnet einen wunderschönen Blick. Auf einem Exkursions- und Wanderpfad erfahrt ihr viel über Flora und Fauna der Region.

Wo der Nachwuchs planschen kann

Ein Geheimtipp für Familien ist der Wasserpark Schönau. In einem idyllischen Park mit großem Sonnenbereich und vielen schattenspendenden Bäumen ist ein Wasserspielplatz die Möglichkeit für die Kleinsten, nach Herzenslust zu planschen und zu matschen. Außerdem lädt ein Piratenschiff zum wilden Toben ein. 

Das Wasser darf auch etwas tiefer sein? Dann nichts wie ab zur malerischen Talsperre Falkenstein. Mit euren Kids erholt ihr euch hier besonders gut: An der Stauwurzel gibt es ein kleines Vorbecken, das als Kinderbadeteich genutzt wird, außerdem wartet ein Wasserspielplatz mit Kletterturm und Hängebrücke auf kleine Eroberer. Auch hier lädt ein Rundweg zum Spazieren ein – und zum Sporteln. Denn ein Trimm-dich-Pfad animiert zur gezielten Bewegung.

Wer einmal da ist, sollte noch etwas mehr Zeit einplanen: Keine sechs Kilometer von der Talsperre Falkenstein entfernt könnt ihr etwas ganz Besonders entdecken: Zwischen Grünbach und Hammerbrücke ziehen die Rissfälle als größte Wasserfälle des Vogtlands Besucher in ihren Bann. Kleiner Geheimtipp: Besonders beeindruckend sind die Rissfälle, nach dem es stark geregnet hat und der Wasserlauf richtig voll ist.

Wenn ihr noch mehr Wasseraction in Sachsen sucht, dann schaut in unsere Sommerserie „Dein Sommer in Sachsen„, in der wir euch alle Regionen vorstellen und euch tolle Tipps für eine aktive Zeit rund ums Wasser geben. 

Und wie verbringt ihr den Sommer in Sachsen?

TMGS-Bloggerin Katharina
TMGS-Bloggerin Katharina

  Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.