Winterspaziergang im Lausitzer Seenland

Winterzeit im Lausitzer Seenland: Tipps für euer Wochenende am Wasser

Stille, Weite, Winterruhe. Und jede Menge Wasser. Das findet ihr im Lausitzer Seenland im Osten Sachsens. Was ihr hier – auch mal neben der Saison – unternehmen könnt, haben wir für euch herausgefunden.

Winterliche Stille liegt über dem Lausitzer SeenlandFoto: Achim Meurer

Vom Tagebau zum Seen-Paradies

Wasser, wohin das Auge reicht: Noch vor einigem Jahren sah das anders aus. Tagebaue prägten und prägen die Region. Durch die Flutung stillgelegter Braunkohletagebaue entstand im nordöstlichen Sachsen und dem Süden von Brandenburg eine einzigartige See- und Erholungslandschaft. Bis zum Ende des Jahrzehnts soll hier Deutschlands größtes Seengebiet und Europas größte künstliche Wasserlandschaft entstehen.

Lust auf weitere Wintertouren?
Wie wäre es mit einer Wanderung auf den Fichtelberg im Winter oder einem Ausflug in die Sächsische Schweiz!

Aktiv sein, auch im Winter

So viele Seen, so viele Erlebnisse! Im Sommer lockt Wassersport in allen Facetten. Aber auch im Winter gibt es zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten im Lausitzer Seenland. Die Wege rund um die Seen sind größtenteils asphaltiert und führen vorbei an traumhaft schönen Sandstränden und urigen Kiefernwäldern. Tolle Ausblicke übers Wasser habt ihr unter anderem vom Schiefen Turm am Senftenberger See; die „Mondlandschaft“ der aktiven Tagebaue überblickt ihr vom Welzower Fenster. Neben stundenlangen Spaziergängen am Ufer bietet sich so auch im Winter das Fahrradfahren an – wenn es nicht allzu kalt ist, natürlich: 20 Kilometer rund um den Bärwalder See beispielsweise schafft man locker in zwei Stunden.

Sonne tanken am Geierswalder SeeFoto: Lausitzer Seenland | Nada Quenzel

Entspannung im Lausitzer Seenland

Was gibt es Schöneres, als sich nach einer guten Portion frischen Luft und Bewegung gebührend zu erholen? Wellness ist im Lausitzer Seenland für alle Entspannungsliebhaber ein Muss! Ob Ayurveda-Behandlungen oder Saunalandschaften: Hier lassen sich gemütliche Stunden verbringen – besonders, wenn draußen der Wind über den See fegt.

Entspannung mit SeeblickFoto: Lausitzer Seenland | Nada Quenzel

Die Lausitzer Gastfreundschaft drückt sich auch im kulinarischen Angebot des Seenlands aus. In den Restaurants, Cafés und Lädchen werden regionale Köstlichkeiten verarbeitet und angeboten. Ob Beachbar, Brasserie oder urige Gaststätte: Lasst euch verwöhnen! Auch Kulturliebhaber werden im Lausitzer Seenland fünfig. Der Veranstaltungskalender ist immer gut mit Konzerten, Kabarett, Lesungen usw. gefüllt.

Also: Segel gehisst und auf ins Lausitzer Seenland – egal zu welcher Jahreszeit!

TMGS-Bloggerin Elisabeth
TMGS-Bloggerin Elisabeth

  Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.